Projektwoche „Schule fürs Leben“ Kinderyoga 3. / 4. Klasse

Projektwoche „Schule fürs Leben“ Kinderyoga 3. / 4. Klasse

Am Freitag, den 08.07.2022 durften die Dritt- und Viertklässler zum Abschluss der Projektwoche „Schule fürs Leben“ an einer Kinderyogastunde teilnehmen.
Zunächst sollten die Kinder beschreiben, was sie unter Yoga verstehen. Die Antworten: Sportart, Entspannung, Körperbewusstsein und Atemübungen machten deutlich, dass einige Kinder bereits eine gute Vorstellung davon hatten, um was es beim Yoga geht.
Die Yoga-Lehrerin Marisa stimmte die Schüler durch eine Atemübung mit Hilfe eines Atemballs ein. Dabei sollte der Ball die Atmung der Kinder verdeutlichen.
Anschließend wurde mit Übungen wie dem „Baum“ und dem „Sonnengruß“ die Beweglichkeit geschult, was die Schüler durchaus ins Schwitzen gebracht hat.
Nun durften die Kinder gemeinsam mit ihrem Partner vielfältige Übungen, die die Lehrerin demonstrierte, nachmachen. Ganz klar im Vordergrund stand hierbei das Aufbauen von gegenseitigem Vertrauen.
Zum Abschluss gab es eine tolle Entspannungsübung auf die sich, mit Hilfe von meditativer Musik und einer Klangschale, alle Kinder einlassen konnten.
Im Vertrauen gestärkt, entspannt und mit einem breiten Lächeln auf dem Gesicht beendeten die Schüler die tolle Yogastunde!

 

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Projektwoche „Schule fürs Leben“ Die Klassen 3 und 4 besuchen das Heidehaus in Fröttmaning Thema „Gewässer“

Projektwoche „Schule fürs Leben“ Die Klassen 3 und 4 besuchendas Heidehaus in Fröttmaning Thema „Gewässer“

Passend zum HSU-Thema „Wasser“ machten sich die beiden Klassen auf den Weg nach Fröttmaning, um mit fachkundiger Unterstützung von Experten des „Heideflächenvereins Münchener Norden“ im Heidehaus ihr Wissen zu vertiefen.
Dort warteten schon zwei Referentinnen, die für uns einen abwechslungsreichen Vormittag gestaltet haben.
Zuerst wurden den Kindern interessante Details über die Heidelandschaft und die Entstehung dieses Naturschutzgebietes erzählt.
Danach gingen die Klassen getrennt zu kleinen Tümpeln, die in der Heidelandschaft liegen. Mit Keschern und Plastikschüsseln ausgerüstet machten sich die SchülerInnen nun auf die „Jagd“ nach kleinen Lebewesen, die sich in diesen Tümpeln fangen lassen.
Und sie waren dabei richtig erfolgreich, wie sich bei der nachfolgenden Bestimmung der Tiere herausstellte. Neben Kaulquappen, Wasserspinnen und Schnecken kescherten sie auch Rückenschwimmer, Libellenlarven, kleine Wechselkröten, mehrere Wasserskorpione und sogar Bergmolche in verschiedenen Entwicklungsstadien. Vier Molche hatten noch gut sichtbare Kiemen und ein Molch war schon vollkommen entwickelt.
Nach anfänglichem Zögern überwanden alle Kinder die Scheu vor den Wassertieren und waren mit Feuereifer beim Keschern und Bestimmen dabei. Mutige durften die Tiere auch unter Anleitung auf die Hand nehmen.
Vor der Brotzeit-Pause wurden alle gekescherten Tiere wieder vorsichtig an den Orten entlassen, an denen sie gefunden wurden.
Zum Abschluss sammelten die SchülerInnen noch Stöcke und Rinde. Damit wurden am Heidehaus fantasievolle Boote gebaut, die – mit Segel versehen – wunderbar auf einem kleinen See spazieren fuhren.
Alle Kinder waren sehr begeistert, dass in ihrer nächsten Umgebung eine so schöne und abwechslungsreiche Landschaft zu finden ist, in der es sehr interessante Tiere gibt.
Wir danken den Expertinnen vom Heidehaus für diesen spannenden Vormittag.

 

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche „Schule fürs Leben“ Müllaktion 2. – 4. Klasse

Projektwoche „Schule fürs Leben“ Müllaktion 2. – 4. Klasse

Am heutigen Dienstag brachen die 2., 3. und 4. Klasse auf, um in der näheren Umgebung der Grundschule in Hochbrück Müll zu sammeln. Mit Erstaunen stellten wir fest, dass leider sehr viel Müll achtlos in die Natur geworfen wird. Wir sammelten mehrere große Tüten mit den verschiedensten Dingen, z.B. Schrauben, Plastikverpackungen, Schraubverschlüsse. Aus den gesammelten Müllstücken haben wir dann in einem Kunstprojekt erstklassige Kunstwerke produziert. So haben wir einen Beitrag für die Natur, aber auch zur Kultur geleistet. Und wir hatten Bewegung an der frischen Luft.

 

Projektwoche-Müllaktion

Projektwoche-Müllaktion

Projektwoche-Müllaktion

Projektwoche-Müllaktion

Projektwoche-Müllaktion

Projektwoche-Müllaktion

Projektwoche-Müllaktion

Projektwoche-Müllaktion

Projektwoche-Müllaktion

Projektwoche-Müllaktion

Känguru der Mathematik Preisverleihung 3. und 4. Klasse

Känguru der Mathematik Preisverleihung 3. und 4. Klasse

Rechnen und Knobeln macht Spaß und ist gut für’s Köpfchen.
Dies bewiesen auch dieses Jahr die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse bei der Teilnahme am internationalen Wettbewerb „Känguru der Mathematik“.

Zwei Schulstunden lang bemühten sie sich die kniffligen und schwierigen Aufgaben zu lösen. Die Köpfe rauchten, aber allen hat es Spaß gemacht.
Nun wurde die Mühe belohnt: Jeder erhielt eine Teilnehmerurkunde mit der erreichten Punktezahl und ein Strategiespiel.
Besonders stolz ist die Schulgemeinschaft auf einen Schüler der 3. Klasse. Er erreichte im Wettbewerb einen 3. Platz und durfte sich über ein Spiel freuen. Auch die 4. Klasse war sehr erfolgreich: Sie konnte einen 2. Platz und sogar einen hervorragenden 1. Platz erlangen. Als Preis gab es ein Knobelbuch und ein Spiel.
Der Preisträger des 1. Preises erhielt außerdem das beliebte Känguru-T-Shirt, denn er hatte die meisten Aufgaben hintereinander richtig gelöst.
Wir gratulieren ganz herzlich!

 

Känguru der Mathematik Preisverleihung

Känguru der Mathematik Preisverleihung

Känguru der Mathematik Preisverleihung

 

Wandertag 4. Klasse

Wandertag 4. Klasse

 

Die 4. Klasse hat am heutigen Montag einen grandiosen Ausflug gemacht!
Nach einer kurzen Busfahrt kamen wir am Bürgerplatz an, wo wir verschiedene Kunstwerke sowie das Rathaus besichtigten. Anschließend machten wir uns auf den Weg zum Bürgerpark. Wir erklommen einen Hügel und stürzten uns dann auf dem nahe gelegenen Spielplatz ins Abenteuer. Viel zu kurz war die Zeit an diesem wundervoll sonnigen Tag!

 

Wandertag-4-Klasse

Wandertag-4-Klasse

Wandertag-4-Klasse

Wandertag-4-Klasse

Wandertag-4-Klasse

Wandertag-4-Klasse

Ballolympiade 4. Klasse Teil II

Ballolympiade 4. Klasse Teil II

 

Am heutigen Freitag durfte Gruppe 2 der 4. Klasse zur großen Ballolympiade mit Matthias Heymann antreten. Diesmal ging es in der Turnhalle drei Stunden höchst sportlich zur Sache.
Nach einer kurzen Teambesprechung haben sich wieder alle Kinder beim Flaggenfangen aufgewärmt. Anschließend wurde auf Wunsch der Jungs Fußball gespielt.
Endstand nach zwei nervenaufreibenden Halbzeiten: Sieg für Team Xenia! Team Tina hat aber alles gegeben und meisterhaft gekämpft. Die Teams wurden für den anschließenden Geschicklichkeitsparcours neu eingeteilt: TeamFlo gegen Team Eren.Beide Teams errangen je einen Punkt: Team Eren holte den Punkt für die schnellere Zeit, Team Flo hatte mehr Treffer bei den Ballspielen und erhielt den Punkt dafür. Nun durften noch die Mädchen ein Spiel aussuchen. Sie entschieden sich für Zonenhandball. Team Leora kämpfte gegen Team Philipp. Letzte Station war dann das Körbe werfen. Hier kämpfte jedes Kind für sich. Zunächst beim Basketball, dann beim Eimerwerfen mit Tennisbällen. Hier wurde die Platzierung auf dem Siegertreppchen klar gemacht: ein geteilter erster Platz für unsere Leora, unseren Daniel und unseren Flo. Sensationell!
Applaus!!! Trotz einiger leichter Verletzungen hatten wir auch heute sehr viel Spaß zusammen.
Gruppe 2 war zudem ein Musterbeispiel für Teamgeist und Zusammenhalt. Jedes Kind wurde durch die Spiele getragen und hatte ein Erfolgserlebnis. Respekt, das war wirklich hervorragend!

 

Ballolympiade-Teil-II

Ballolympiade-Teil-II

Ballolympiade-Teil-II

Ballolympiade-Teil-II

Ballolympiade-Teil-II

Ballolympiade-Teil-II

Ballolympiade-Teil-II

Ballolympiade-Teil-II

Ballolympiade-Teil-II

Ballolympiade-Teil-II

Ballolympiade-Teil-II

Ballolympiade 4. Klasse Teil I

Ballolympiade 4. Klasse Teil I

 

Am heutigen Freitag durfte die Hälfte der 4. Klasse zur großen Ballolympiade mit Matthias Heymann antreten.
Auf der Wiese am Jugendhaus ging es bei bestem Wetter drei Stunden höchst sportlich zur Sache. Nach einer kurzen Teambesprechung haben sich alle beim Flaggenfangen aufgewärmt. Anschließend wurde auf Wunsch der Jungs Fußball gespielt. Endstand nach zwei nervenaufreibenden Halbzeiten: unentschieden!
Die Teams wurden dann für den Geschicklichkeitsparcours neu eingeteilt: Mädchen gegen Jungs. Beide Teams errangen je einen Punkt: die Mädchen holten den Punkt für die schnellere Zeit, die Jungs für mehr Treffer bei den Ballspielen. Nun durften noch die Mädchen ein Spiel aussuchen. Sie entschieden sich für Hockey. Team Caro gewann das Spiel ganz knapp. Letzte Station war dann das Körbewerfen. Hier kämpfte wieder jedes Kind für sich. Zunächst beim Basketball, dann beim Eimerwerfen mit Tennisbällen.
Hier wurde die Platzierung auf dem Siegertreppchen klar gemacht: ein geteilter erster Platz für unsere Maja und unseren Ben. Sensationell! Applaus!!!
Auch wenn es nicht jedem Kind einfach fiel mit der Niederlage umzugehen, kann dennoch zusammenfassend geurteilt werden: das war ein Riesenspaß!

 

Ballolympiade 4 Klasse

Ballolympiade 4 Klasse

Ballolympiade 4 Klasse

Ballolympiade 4 Klasse

Ballolympiade 4 Klasse

Ballolympiade 4 Klasse

Ballolympiade 4 Klasse

Ballolympiade 4 Klasse

Ballolympiade 4 Klasse

Ballolympiade 4 Klasse

Ballolympiade 4 Klasse

Ballolympiade 4 Klasse

Ballolympiade 4 Klasse

Abschlussfeier 4. Klasse

Abschlussfeier 4. Klasse

 

Die Abschlussfeier am vorletzten Schultag, zu welcher die Viertklässler und ihre Eltern eingeladen waren, begann traditionell mit dem „Gunde“-Lied, unserem Schulsong.
Danach gab Frau Feirer einen kurzen Rückblick auf das Schuljahr 2020/21. Dieses Schuljahr war ja ein sehr besonderes Jahr mit ungewöhnlichen Voraussetzungen, die die meisten Schüler aber gut bewältigt haben. Im Anschluss trugen die Viertklässler den „Cup-Song“ vor.
Der nächste Teil der Feier galt ganz den Viertklässlern. Frau Feirer zählte einige Höhepunkte ihres Grundschullebens auf und wünschte ihnen alles Gute für ihren weiteren Weg. Mit herzlichen Worten und einem kleinen Notfall-Paket machte unsere Jugendsozialarbeiterin Meggie Mut für den Wechsel zur neuen Schule und linderte damit den größten Trennungsschmerz der Kinder. Mütter überreichten noch kleine Abschiedspräsente, die von Förderverein gestiftet worden sind.
Zum Schluss verabschiedeten sich die Schüler der 4. Klasse von ihrer Grundschulzeit mit dem Abschieds-Rap „Hochbrück werd‘ ich zwar vermissen…“.
Am Ende der Feier wurden die Viertklässler mit einer Pizza und einem Getränk verwöhnt, das der Förderverein spendierte.
Vielen Dank dafür – das war ein super Abschluss!

 

Abschlussfeier

Abschlussfeier

Abschlussfeier

Abschlussfeier

Abschlussfeier

Abschlussfeier

Abschlussfeier

Abschlussfeier

Abschlussfeier

Eis Belohnung

Prämien für die besten Leser 4. Klasse

Prämien für die besten Leser 4. Klasse

 

Leseförderung ist ein zentrales Anliegen der Grundschule Hochbrück.
In diesem Zusammenhang beteiligte sich die 4. Klasse nicht nur am Antolin-Programm, einem Internet-Portal zur Leseförderung. Des Weiteren nahm sie auch mit großem Erfolg an der Lese-WM teil.
Alle Teilnehmer erhielten nun eine Urkunde, die besten Leser dazu noch ein Buch-Geschenk.

 

Ausflug in die Isar-Auen bei Garching 4. Klasse

Ausflug in die Isar-Auen bei Garching 4. Klasse

 

Bei schönstem Wetter startete die 4. Klasse zum ihrem Abschluss-Ausflug in die Isar-Auen bei Garching.
Gut ausgerüstet mit Proviant und Getränken machten sich die Schüler auf den Weg und fuhren zuerst einmal mit dem Bus ins Garchinger Forschungsgelände. Hier wurde das Atom-Ei bestaunt, das die Kinder schon vom Garchinger Wappen kannten.
Dann ging es weiter an verschiedenen Instituten und dem neuen Forschungsreaktor vorbei zur Isar. Hier gab es wirklich etwas Besonderes zu sehen, denn die Isar führt im Moment Hochwasser und die Schüler und Schülerinnen waren sehr überrascht, wie viel Wasser und vor allem wie schnell es das Flussbett durchströmt.
Nach einer Stärkung am Isar-Hochufer wanderten wir weiter durch die idyllische Auenlandschaft, immer wieder den Blick auf die tosende Isar gerichtet. Schließlich führte uns der Weg zurück in unspektakulärere Gebiete Richtung Garching.
Dort machten wir an einem neu gebauten Spielplatz Halt, auf dem noch einmal ordentlich herumgetobt werden konnte.
Bevor die Kinder den Bus zurück nach Hochbrück nahmen, wurden sie mit einem leckeren Eis belohnt.
Schön, dass wir trotz Corona-Pandemie noch so einen tollen Ausflug machen konnten.

 

Isar-Auen Ausflug

Isar-Auen Ausflug

Isar-Auen Ausflug

Isar-Auen Ausflug

Isar-Auen Ausflug

Isar-Auen Ausflug

Isar-Auen Ausflug

Isar-Auen Ausflug

Isar-Auen Ausflug

Isar-Auen Ausflug

Isar-Auen Ausflug

Isar-Auen Ausflug

Isar-Auen Ausflug

Isar-Auen Ausflug

Isar-Auen Ausflug

Isar-Auen Ausflug