Zweite Pflanzung im Schulgarten

Zweite Pflanzung im Schulgarten

Mit unserem Ackercoach Arnulf haben wir am heutigen Montag weitere 3 Beete bepflanzt. Dabei haben wir sehr viele Regenwürmer gesehen, die auf Grund des nassen Wetters besonders aktiv in unseren Beeten beim Erdeauflockern behilflich sind…In 3 kleinen Gruppen haben wir sodann Gurken, Mais, Zucchini, Tomaten und einiges mehr eingepflanzt. Unser Team „Gießkanne“ hat für uns derweilen Wasser gepumpt. Und einige Kinder haben noch in den übrigen Beeten das Unkraut gezupft, damit es unserem Gemüse nicht die Nährstoffe klaut. So haben wir alle toll zusammen geholfen! Nach 2 Stunden sind wir stolz und erwartungsfroh auf eine gute Ernte wieder in den Unterricht gegangen.

Zweite Pflanzung

Zweite Pflanzung

Lego Robotik 3. / 4. Klasse

Lego Robotik 3. / 4. Klasse

Heute gab es für die 3. und 4. Klasse etwas Außergewöhnliches zu erleben: Informatik und Programmieren zum Anfassen. In einem 90 minütigen Workshop haben die Kinder unter Anleitung der Kidsacademy Garching in kleinen Gruppen einen Lego-Roboter (4. Klasse) bzw. eine Lego-Burgerbringmaschine (3. Klasse) gebaut und programmiert. Alle waren begeistert und haben sich kreativ ausprobiert. Nicht nur visuelle, sondern auch Audioeffekte krönten die vielfältigen kleinen Projekte. Leider war die Zeit wie immer viel zu kurz. Jedoch steht es jedem frei sich nochmals in Garching bei der Kidsacademy zu einem Robotic-Kurs anzumelden! (www.kidsacademy.world)

 

Lego Robotik

Lego Robotik

Lego Robotik

Lego Robotik

Lego Robotik

Lego Robotik

Lego Robotik

Lego Robotik

Lego Robotik

Lego Robotik

Lego Robotik

Lego Robotik

Lego Robotik

Lego Robotik

Lego Robotik

Lego Robotik

Lego Robotik

Lego Robotik

Handballaktionstag 2. und 3. Klasse

Handballaktionstag 2. und 3. Klasse

Zum Handballaktionstag 2022 für die 2. und 3. Klasse kamen vom VfR Garching Jorina Birnbaum, Jutta Westerbuhr, Maxi Wiegand und Marco Mahringeran unsere Schule.
Nach dem Aufwärmen mit „Feuer, Wasser, Blitz“ fragte der Handballtrainer Maxi, wer schon Erfahrungen im Handball hat und erklärte kurz die Sportart.
Dann ging es auch schon ans Üben: An drei Stationen trainierten die Kinder das Dribbeln, das Zielen und natürlich das genaue Zuspiel, das „Passen“. Mit Geschick und Eifer waren alle Schülerinnen und Schüler bei der Sache. Danach konnte auch schon das erste Handballspiel beginnen. Als Zwischenstufe vor dem Tor, das jeweils eine Handballtrainerin bzw. ein Handballtrainer bewachte, stand ein Kind für den Torwurf auf einem Kasten. Schon ging es los und jede Mannschaft erzielte ihre ersten Tore.
Als Belohnung für den eifrigen Einsatz bekam jedes Kind einen sogenannten Hanniball-Pass überreicht.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei Jorina, Jutta, Maxi und Marco für die Durchführung des Handballaktionstages an unserer Schule.

 

Handball 2. und 3. Klasse

Handball 2. und 3. Klasse

Handball 2. und 3. Klasse

Handball 2. und 3. Klasse

Handball 2. und 3. Klasse

Handball 2. und 3. Klasse

Handball 2. und 3. Klasse

Handball 2. und 3. Klasse

Schulradio

Schulradio

Die erste Sendung des neuen Schuljahres! Unsere Sprecherinnen und Sprecher heute: Ariana, Greta, Haydar und Ismail. Heute informierten wir die anderen Kinder über die Projektwoche in unserer Grundschule, die kommenden Montag beginnt. Es gibt tolle Aktionen: einen Wandertag, Yoga, eine Suppenkochaktion und die Zahnärztin kommt auch noch. Das wird den Themen „Gesundheit und Nachhaltigkeit“ auf jeden Fall gerecht. Wir sind gespannt, wer beim Radio gut aufgepasst hat und Meggie in der Pause folgende Frage beantworten kann: was ist Nachhaltigkeit? Da es immer eine süße Belohnung für die richtige Antwort gibt, lohnt es sich gut zuzuhören…

 

Schulradio Ariana

Schulradio Haydar

Schulradio Ismail

Sportunterricht mal anders 3. Klasse

Sportunterricht mal anders 3. Klasse

Wenn die Temperatur steigt und alle unter der Hitze stöhnen, ist es wieder einmal Zeit für „Sportunterricht mal anders“. Ausgerüstet mit Plastikwannen, Eimern und Schwämmen kämpfen zwei Mannschaften darum, die größte Wassermenge von einer Wanne in die andere zu transportieren. Ein gewisser Wasser-Verlust ist dabei durchaus erwünscht. Zum Abschluss darf eine Wasserschlacht und eine kühle Dusche nicht fehlen. Insgesamt ein Riesenspaß mit toller Erfrischung!

 

Sportunterricht

Sportunterricht

Sportunterricht

Sportunterricht

Sportunterricht

Projektwoche „Schule fürs Leben“ Kinderyoga 3. / 4. Klasse

Projektwoche „Schule fürs Leben“ Kinderyoga 3. / 4. Klasse

Am Freitag, den 08.07.2022 durften die Dritt- und Viertklässler zum Abschluss der Projektwoche „Schule fürs Leben“ an einer Kinderyogastunde teilnehmen.
Zunächst sollten die Kinder beschreiben, was sie unter Yoga verstehen. Die Antworten: Sportart, Entspannung, Körperbewusstsein und Atemübungen machten deutlich, dass einige Kinder bereits eine gute Vorstellung davon hatten, um was es beim Yoga geht.
Die Yoga-Lehrerin Marisa stimmte die Schüler durch eine Atemübung mit Hilfe eines Atemballs ein. Dabei sollte der Ball die Atmung der Kinder verdeutlichen.
Anschließend wurde mit Übungen wie dem „Baum“ und dem „Sonnengruß“ die Beweglichkeit geschult, was die Schüler durchaus ins Schwitzen gebracht hat.
Nun durften die Kinder gemeinsam mit ihrem Partner vielfältige Übungen, die die Lehrerin demonstrierte, nachmachen. Ganz klar im Vordergrund stand hierbei das Aufbauen von gegenseitigem Vertrauen.
Zum Abschluss gab es eine tolle Entspannungsübung auf die sich, mit Hilfe von meditativer Musik und einer Klangschale, alle Kinder einlassen konnten.
Im Vertrauen gestärkt, entspannt und mit einem breiten Lächeln auf dem Gesicht beendeten die Schüler die tolle Yogastunde!

 

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Kinderyoga

Projektwoche „Schule fürs Leben“ Die Klassen 3 und 4 besuchen das Heidehaus in Fröttmaning Thema „Gewässer“

Projektwoche „Schule fürs Leben“ Die Klassen 3 und 4 besuchendas Heidehaus in Fröttmaning Thema „Gewässer“

Passend zum HSU-Thema „Wasser“ machten sich die beiden Klassen auf den Weg nach Fröttmaning, um mit fachkundiger Unterstützung von Experten des „Heideflächenvereins Münchener Norden“ im Heidehaus ihr Wissen zu vertiefen.
Dort warteten schon zwei Referentinnen, die für uns einen abwechslungsreichen Vormittag gestaltet haben.
Zuerst wurden den Kindern interessante Details über die Heidelandschaft und die Entstehung dieses Naturschutzgebietes erzählt.
Danach gingen die Klassen getrennt zu kleinen Tümpeln, die in der Heidelandschaft liegen. Mit Keschern und Plastikschüsseln ausgerüstet machten sich die SchülerInnen nun auf die „Jagd“ nach kleinen Lebewesen, die sich in diesen Tümpeln fangen lassen.
Und sie waren dabei richtig erfolgreich, wie sich bei der nachfolgenden Bestimmung der Tiere herausstellte. Neben Kaulquappen, Wasserspinnen und Schnecken kescherten sie auch Rückenschwimmer, Libellenlarven, kleine Wechselkröten, mehrere Wasserskorpione und sogar Bergmolche in verschiedenen Entwicklungsstadien. Vier Molche hatten noch gut sichtbare Kiemen und ein Molch war schon vollkommen entwickelt.
Nach anfänglichem Zögern überwanden alle Kinder die Scheu vor den Wassertieren und waren mit Feuereifer beim Keschern und Bestimmen dabei. Mutige durften die Tiere auch unter Anleitung auf die Hand nehmen.
Vor der Brotzeit-Pause wurden alle gekescherten Tiere wieder vorsichtig an den Orten entlassen, an denen sie gefunden wurden.
Zum Abschluss sammelten die SchülerInnen noch Stöcke und Rinde. Damit wurden am Heidehaus fantasievolle Boote gebaut, die – mit Segel versehen – wunderbar auf einem kleinen See spazieren fuhren.
Alle Kinder waren sehr begeistert, dass in ihrer nächsten Umgebung eine so schöne und abwechslungsreiche Landschaft zu finden ist, in der es sehr interessante Tiere gibt.
Wir danken den Expertinnen vom Heidehaus für diesen spannenden Vormittag.

 

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche - Gewässer

Projektwoche „Schule fürs Leben“ Müllaktion 2. – 4. Klasse

Projektwoche „Schule fürs Leben“ Müllaktion 2. – 4. Klasse

Am heutigen Dienstag brachen die 2., 3. und 4. Klasse auf, um in der näheren Umgebung der Grundschule in Hochbrück Müll zu sammeln. Mit Erstaunen stellten wir fest, dass leider sehr viel Müll achtlos in die Natur geworfen wird. Wir sammelten mehrere große Tüten mit den verschiedensten Dingen, z.B. Schrauben, Plastikverpackungen, Schraubverschlüsse. Aus den gesammelten Müllstücken haben wir dann in einem Kunstprojekt erstklassige Kunstwerke produziert. So haben wir einen Beitrag für die Natur, aber auch zur Kultur geleistet. Und wir hatten Bewegung an der frischen Luft.

 

Projektwoche-Müllaktion

Projektwoche-Müllaktion

Projektwoche-Müllaktion

Projektwoche-Müllaktion

Projektwoche-Müllaktion

Projektwoche-Müllaktion

Projektwoche-Müllaktion

Projektwoche-Müllaktion

Projektwoche-Müllaktion

Projektwoche-Müllaktion

Känguru der Mathematik Preisverleihung 3. und 4. Klasse

Känguru der Mathematik Preisverleihung 3. und 4. Klasse

Rechnen und Knobeln macht Spaß und ist gut für’s Köpfchen.
Dies bewiesen auch dieses Jahr die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse bei der Teilnahme am internationalen Wettbewerb „Känguru der Mathematik“.

Zwei Schulstunden lang bemühten sie sich die kniffligen und schwierigen Aufgaben zu lösen. Die Köpfe rauchten, aber allen hat es Spaß gemacht.
Nun wurde die Mühe belohnt: Jeder erhielt eine Teilnehmerurkunde mit der erreichten Punktezahl und ein Strategiespiel.
Besonders stolz ist die Schulgemeinschaft auf einen Schüler der 3. Klasse. Er erreichte im Wettbewerb einen 3. Platz und durfte sich über ein Spiel freuen. Auch die 4. Klasse war sehr erfolgreich: Sie konnte einen 2. Platz und sogar einen hervorragenden 1. Platz erlangen. Als Preis gab es ein Knobelbuch und ein Spiel.
Der Preisträger des 1. Preises erhielt außerdem das beliebte Känguru-T-Shirt, denn er hatte die meisten Aufgaben hintereinander richtig gelöst.
Wir gratulieren ganz herzlich!

 

Känguru der Mathematik Preisverleihung

Känguru der Mathematik Preisverleihung

Känguru der Mathematik Preisverleihung

 

Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Hochbrück 3. Klasse

Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Hochbrück 3. Klasse

Aufgeregt startete die 3. Klasse ihren Unterrichtsgang zur freiwilligen Feuerwehr in Hochbrück.
Dort empfingen uns eine Feuerwehrfrau und vier Feuerwehrmänner. Zuerst klärten sie mit den Schülern, welche Voraussetzungen für Feuer gegeben sein müssen und zeigten uns dann im Versuch, welche Materialien brennen. Anschließend wiederholten die Schüler, wie man einen Notruf richtig absetzt und wann und wer ihn tätigen darf.
Dann ging es weiter mit der Kleidung eines Feuerwehrmannes oder einer Feuerwehrfrau. Es wurden die verschiedenen Funktionsanzüge vorgestellt und die Kinder konnten die Kleidungsstücke teilweise auch anprobieren. Außerdem erklärte Herr Furchtsam den Schülern, wie die Atemschutzmaske und die Pressluftflasche funktionieren. Besonders anstrengend wird es, wenn man mit dieser Ausrüstung in einem verrauchten Gebäude mit geringer Sicht einen verletzten Menschen bergen muss.
Nun kamen die Feuerwehrautos an die Reihe, in denen eine Vielzahl verschiedenster Werkzeuge, Schläuche, Pumpen und Hilfsmittel zum Retten und Bergen verstaut sind. Besonders spannend war das Probesitzen in einem Feuerwehrauto.
Zum krönenden Abschluss durften die Kinder mit einer kleinen Pumpenspritze noch Pappbecher von einem Tisch spritzen. Das sorgte für große Begeisterung.
Vielen Dank an die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hochbrück für diesen informativen, lehrreichen und sehr gelungenen Vormittag.
Falls nun einige Kinder Lust bekommen haben, die Feuerwehr näher kennen zu lernen, ab Anfang Juni startet die Kinderfeuerwehr mit Infos, Spiel und Spaß!

 

Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Hochbrück
Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Hochbrück
Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Hochbrück

 

Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Hochbrück
Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Hochbrück
Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Hochbrück

 

Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Hochbrück
Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Hochbrück
Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Hochbrück

 

Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Hochbrück
Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Hochbrück
Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Hochbrück

 

Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Hochbrück
Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Hochbrück