Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Am letzten Schultag vor den lang ersehnten Ferien stimmte sich die Grundschule Hochbrück gemeinsam bei einer großen Weihnachtsfeier in der Turnhalle auf die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage ein. Schon seit Wochen übten alle vier Klassen fleißig für ihre großen Auftritte. Und das Lampenfieber zahlte sich aus – über zwei Schulstunden wurde allen Teilnehmenden eine spektakuläre Show geliefert.

Den Anfang machte die erste Klasse: Mit Kochschürzen, Kochmützen und Töpfen ausgestattet sangen die Kinder „In der Weihnachtsbäckerei“. Am Schluss flitzte sogar ein Ei durch die Turnhalle und brachte alle zum Lachen.

Nach einer anschließenden Begrüßung durch Frau Feirer sang die vierte Klasse „He, Frau Holle“ und wünschte sich das, was sich alle wünschen: Eine weiße Weihnacht. Die zweite Klasse führte das Gedicht „Weihnachtsmann ohne Mütze auf“ und suchte die perfekte Kopfbedeckung für den Weihnachtsmann. Einen großen Eindruck machten sowohl die dritte Klasse mit dem Lied „I hearthem“ als auch die Viertklässler mit dem Lied „White Christmas“, denn beide Klassen trauten sich, auf Englisch zu singen.

Im Rahmen der Weihnachtsfeier wurde auch die Verwaltungsangestellte unserer Schule verabschiedet: Frau Habereder geht nach vielen Jahren an der Grundschule Hochbrück in den Ruhestand. Feierlich überreichten ihr die vier Klassen selbstgebastelte Sterne mit guten Wünschen für die Zukunft. Nach einer emotionalen Rede von Frau Feirer, die viele berührte, bekam Frau Habereder außerdem eine Gunde, unser Schulmaskottchen,geschenkt. Besonders laut sangen anschließend alle das Gunde-Lied.

Zum Abschluss bewiesen die Zweit- und Viertklässler gemeinsam mit unserem Tico Toco-Lehrer Herr Del Castillo ihr Rhythmusgefühl und spielten gemeinsam „FelizNavidad“.

Die Grundschule Hochbrück wünscht allen SchülerInnen und ihren Familien eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Wir bedanken uns für ein schönes Jahr 2022 und freuen uns auf das neue Jahr 2023. Schöne Ferien!

 

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Zu Besuch beim „Winterzauber“

Zu Besuch beim „Winterzauber“
in der Max-Mannheimer-Mittelschule Garching 4. Klasse

Kurz vor Weihnachten lud die Max-Mannheimer-Mittelschule Garching die 4. Klasse zu ihrem „Winterzauber“ ein. An verschiedenen Stationen konnten Mini-Tannenbäume, Weihnachtsengel und Fenstersterne gebastelt werden. Auch Lesezeichen und Geschenkschachteln waren zum Basteln vorbereitet. Daneben gab es die Möglichkeit Keks-Krippen zu bauen oder einen „Rudolph“ mit süßer Nase zu kleben und vieles mehr
Die SchülerInnen der Mittelschule hatten alle Aktionen perfekt vorbereitet und leiteten die Kinder der 4. Klasse bei den einzelnen Stationen sehr aufmerksam an.
Leider war die Zeit viel zu schnell vorbei und die 4. Klasse musste mit großen Bedauern aufbrechen, bevor sie alle Stationen „abgearbeitet“ hatte.
Wir bedanken uns bei den SchülerInnen der Mittelschule und dem ganzen Kollegium für ihre Mühe und würden uns freuen, wenn es im nächsten Jahr vielleicht wieder eine Einladung zum „Winterzauber“ gibt.

 

Winterzauber

Winterzauber

Winterzauber

Winterzauber

Winterzauber

Winterzauber

Winterzauber

Winterzauber

Winterzauber

Winterzauber

Spendenübergabe an den Garchinger Tisch

Spendenübergabe an den Garchinger Tisch

Auch in diesem Jahr fand die alljährliche Spendenaktion für den Garchinger Tisch statt. Gerade in diesem schwierigen Jahr war es umso mehr eine Herzensangelegenheit bedürftigen Garchinger Bürgerinnen und Bürgern zu helfen.
Im Eingangsbereich der Schule standen leere Schachteln rund um den Christbaum bereit. Sie füllten sich schnell mit Dingen, die beim Garchinger Tisch benötigt werden.Neben Lebensmitteln wurden auch besondere Produkte wie Kaffee, Tee, Hygieneartikel, Süßigkeiten und vieles mehr gespendet.
Am 16. Dezember wurden die gefüllten Schachteln von Herrn Paszkowskizum Garchinger Tisch transportiert. Die Kinder der zweiten Klasse durften vor Ort bei der Spendenübergabe in St. Severin dabei sein. Sie wurden sehr herzlich von Frau Lehmann und ihren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern empfangen. Während die Schülerinnen und Schüler sogar etwas beim Sortieren der Artikel helfen durften, erklärte Frau Lehmann anschaulich, was sie und ihre ca. 30 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten. Auch dass das Verhältnis von Spendenangebot und der Anzahl der Bedürftigen immer mehr auseinanderklafft, erzählte sie.Immer weniger Spenden müssten auf eine wachsende Anzahl an hilfsbedürftigen Menschen aufgeteilt werden.Umso größer war die Freude über die üppige Spendenbereitschaft in diesen– für viele Menschen – widrigen Zeiten.
Die ganze Schulfamilie möchte sich bei allen Spenderinnen und Spendern, die diese Aktion unterstützt haben, für ihregroße Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe bedanken.

 

Spendenuebergabe

Spendenuebergabe

Spendenuebergabe

Spendenuebergabe

Der Nikolaus kommt

Der Nikolaus kommt

Endlich kommt wieder der Nikolaus persönlich zu den Kindern der Grundschule Hochbrück. Jede Klasse besucht er und er hat neben seinem Bischofsstab auch sein goldenes Buch dabei. Viel Gutes hat er über die Kinder zu berichten, aber auch einige Dinge spricht er an, mit denen er noch nicht zufrieden ist. Er nimmt den Kindern das Versprechen ab, dass sie das bis zum nächsten Nikolaustag ändern müssen. Geschenke hat er natürlich in seinem großen Sack auch dabei für die Kinder:Flauschige Nikolausstiefel gefüllt mit einem großen Nikolaus aus Schokolade, Äpfeln, Mandarinen, Nüssen und einem kleinen Spielzeug. Die Freude der Kinder ist groß!
Wir bedanken uns herzlich beim Förderverein der Grundschule für die großzügige Unterstützung bei der Gestaltung des Nikolaustags.

 

Nikolaus kommt

Nikolaus kommt

Nikolaus kommt

Nikolaus kommt

Nikolaus kommt

Nikolaus kommt

Nikolaus kommt

2. Schulversammlung

2. Schulversammlung

Frau Feirer begrüßte alle zur 2. Schulversammlung und wie immer sangen wir zu Beginn das Gundelied. Nun beginnt auch die Weihnachtszeit. Lob erhielten die Kinder der zweiten Klasse für die Fensterdekoration im Schulhaus – große Schneemänner und –frauen, die uns auf den Winter einstimmen.
Alle Kinder bastelten in den letzten Wochen fleißig für den HochbrückerWeihnachtsmarkt am Samstag, bei dem auch der Förderverein der Schule einen Stand hat und zeigten ihre Werke der Schulgemeinschaft. Ein besonders Lob erhielten die Kinder der vierten Klasse, die für die Theaterproduktion „Frau Müller muss weg!“ von „Zeitkinde.V“ die Kulissen gestalteten. Dazu gibt es bereits einen separaten Bericht auf unserer Homepage.
Wie jedes Jahr wollen wir auch heuer für den Garchinger Tisch Spenden sammeln und so bedürftige Menschen unterstützen. Hoffentlich füllen sich die Kisten in der Aula schnell.
Zwei besondere Geschenke erhielt die Schule vom Bürgermeister: sog. Schilder der Gerechtigkeit: „Respekt“ und „Händeschütteln“. Sie sollen uns an den friedlichen Umgang miteinander erinnern.
Unser Jahresthema, die „Giraffensprache“ erklärten die Kinder der dritten Klasse noch einmal sehr anschaulich. Meggie hat die Präsentation mit den Schülerinnen und Schülern vorbereitet. Die Giraffensprache hilft uns bei Konflikten und Streit. So funktioniert die Giraffensprache: Beobachtung: ICH habe beobachtet ….
Gefühl: ICH fühle mich ….
Bedürfnis : ICH brauche ….
Bitte: Ich möchte ….. Könntest du….?
Und wie bei allem gilt auch hier: Übung macht den Meister!

 

2.Schulversammlung

2.Schulversammlung

2.Schulversammlung

2.Schulversammlung

2.Schulversammlung

2.Schulversammlung

2.Schulversammlung

2.Schulversammlung

Bundesweiter Vorlesetag

Bundesweiter Vorlesetag

Zum diesjährigen bundesweiten Vorlesetag versammelten sich alle Klassen nach der großen Pause in der Turnhalle.
Dort empfingen sie Frau Brandmair von der Stadtbücherei Garching und eine Dame inaltertümlichem Gewand: eine Märchenerzählerin.Sofort waren die Kinderbereit und gespannt darauf, in die Märchenwelt einzutauchen.

Die Märchenerzählerin, Frau Brüggemann, präsentierte den Schülern und Schülerinnen zunächst eine große Klangschale, mit deren Hilfe sie fähig war, die Märchenwünsche der Kinder wahrzunehmen.

Es folgten unterhaltsame, frei vorgetragene Erzählungen von vier gänzlich unterschiedlichen Märchen.
Frau Brüggemann begann mit einem Märchen, das ihr selbst einst von einer Palästinenserin geschenkt wurdeund welches nur mündlich überliefertund somitin keinem Buch zu finden sei. Dieses handelte von der Suche eines Prinzen nach einer passenden Gemahlin. Nur die sollte seiner würdig sein, die ihm durch das Erzählen von Geschichten ein Lächeln auf das Gesicht zaubern könnte.
Weiter ging es mit einem Märchen der Gebrüder Grimm. Hierzu zeigte Frau Brüggemann den Kindern eine kleine Truhe mit „Mutsteinen“. Sollte die Geschichte um den Fundevogel für deneinen oder anderen zu spannend oder sogar ängstigend sein, durfte man sich einen Mutstein nehmen.
Danach fuhr Frau Brüggemann mit einem afrikanischen Märchen fort, das vom Schlaf, dem „Tier“, das du nicht kommen hörst, handelte.
Zum Schluss kam ein japanisches Erzähltheater, das Kamishibai, zum Einsatz.Dieses besteht aus einem Wechselrahmen mit Flügeltüren. Passend zum Erzählten konnten so einzelne Bilderpräsentiert werden, welche die Geschichte um einen armen Lastenträger eines Fischers stützten.

Ganz wie im ersten Märchen beim Prinzen, so lag nun – am Ende des Ausfluges in die Märchenwelt – bei allen Kindern ein Lächeln auf dem Gesicht und die meisten von ihnen hätten Frau Brüggemann gerne noch weiter zugehört. Diese verabschiedete sich bei den Schülern und Schülerinnen mit der Aufforderung, die Märchen weiterzutragen.
Wir bedanken uns herzlich bei Frau Brandmair und der Stadtbücherei Garching für diesen fantastischen Ausflug in die Märchenwelt am bundesweiten Vorlesetag.

 

Vorlesetag

Vorlesetag

Vorlesetag

Vorlesetag

Vorlesetag

Vorlesetag

Vorlesetag

Vorlesetag

Vorlesetag

Vorlesetag

BIO-Brotbox-Aktion in der 1. Klasse

BIO-Brotbox-Aktion in der 1. Klasse

Am Donnerstag, den 10.11.2022, bekam die 1. Klasse im Rahmen des BIO-Brotbox-Projektes eine mit Leckereien gefüllte Brotzeitbox geschenkt. In einer langen, gemeinsamen Brotzeitpause ließen wir uns frisches Brot mit Quittenmus und saftige Äpfel schmecken und durchblätterten die vielen spannenden Infomaterialien über gesunde Ernährung. So starteten die 20 Kinder der 1. Klasse gesättigt und mit neuer Energie in die Bewegungspause. Danke!

 

BIO-Brotbox 1. Klasse

BIO-Brotbox 1. Klasse

BIO-Brotbox 1. Klasse

Flitzi kommt in die 1. Klasse!

Flitzi kommt in die 1. Klasse!

Heute, am Dienstag, den 8.11.2022, machten die Kinder der 1. Klasse Bekanntschaft mit Flitzi, dem kleinen Wesen, welches bei uns im Schulhaus lebt. Flitzi liebt Kinder – aber manchmal ärgert er sich auch ziemlich über sie! Warum? Das können unsere Erstklässler nun sicher erklären… Wie sieht Flitzi denn aus? Das wissen wir auch nicht so genau, aber vor Meggies Büro bekommt man eine Idee davon, wie es sein könnte…

Handballaktionstag 2. und 3. Klasse

Handballaktionstag 2. und 3. Klasse

Zum Handballaktionstag 2022 für die 2. und 3. Klasse kamen vom VfR Garching Jorina Birnbaum, Jutta Westerbuhr, Maxi Wiegand und Marco Mahringeran unsere Schule.
Nach dem Aufwärmen mit „Feuer, Wasser, Blitz“ fragte der Handballtrainer Maxi, wer schon Erfahrungen im Handball hat und erklärte kurz die Sportart.
Dann ging es auch schon ans Üben: An drei Stationen trainierten die Kinder das Dribbeln, das Zielen und natürlich das genaue Zuspiel, das „Passen“. Mit Geschick und Eifer waren alle Schülerinnen und Schüler bei der Sache. Danach konnte auch schon das erste Handballspiel beginnen. Als Zwischenstufe vor dem Tor, das jeweils eine Handballtrainerin bzw. ein Handballtrainer bewachte, stand ein Kind für den Torwurf auf einem Kasten. Schon ging es los und jede Mannschaft erzielte ihre ersten Tore.
Als Belohnung für den eifrigen Einsatz bekam jedes Kind einen sogenannten Hanniball-Pass überreicht.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei Jorina, Jutta, Maxi und Marco für die Durchführung des Handballaktionstages an unserer Schule.

 

Handball 2. und 3. Klasse

Handball 2. und 3. Klasse

Handball 2. und 3. Klasse

Handball 2. und 3. Klasse

Handball 2. und 3. Klasse

Handball 2. und 3. Klasse

Handball 2. und 3. Klasse

Handball 2. und 3. Klasse

Gestaltung des Bühnenbildes für das Theaterstück „Frau Müller muss weg“

Oktober 2022 – Gestaltung des Bühnenbildes für das Theaterstück „Frau Müller muss weg“
in Zusammenarbeit mit Herrn Cambeis vom „Zeitkind e.V.“ 4. Klasse

Im Oktober ergab sich für die 4. Klasse die außergewöhnliche Gelegenheit in Zusammenarbeit mit Herrn Cambeis, Regisseur des Theaterstückes „Frau Müller muss weg“, das dazu benötigte Bühnenbild zu gestalten.
In einem ersten Arbeitsschritt wies Herr Cambeis die Kinder in die Thematik des Theaterstückes ein und erklärte, wie das Bühnenbild aussehen soll. Danach begannen die Schülerinnen und Schüler mit einfachen Skizzen der Motive, die sie gewählt hatten.
An einem zweiten Vormittag wurde es richtig spannend. Nun sollten die Skizzen in große Bildmotive übertragen und mit Acrylfarben aufgemalt werden. Herr Cambeis zeigte den Kindern kurz die Technik, wie die Farben gemischt und damit gemalt werden kann. Und anschließend legten die Viertklässler auch schon los. Zuerst war die Größe des Bildformats eine Herausforderung, die jedoch schnell überwunden wurde. Die Kinder malten nun konzentriert und engagiert an ihren Bildern.
Nach gut zwei Stunden intensiven Malens, Beratens und Verbesserns waren die Kunstwerke fertig. Alle Kinder waren sehr stolz auf ihre geleistete Arbeit und begeistert von dieser besonderen Aktion.
Vielen Dank an Herrn Cambeis für die geduldige und intensive Begleitung bei der Entstehung der Kunstwerke und dem „Zeitkind e.V.“, dass er der 4. Klasse diese tolle Möglichkeit zur Mitarbeit am Bühnenbild geboten hat.

 

Kulissen Theater

Kulissen Theater

Kulissen Theater

Kulissen Theater

Kulissen Theater

Kulissen Theater

Kulissen Theater

Kulissen Theater

Kulissen Theater

Kulissen Theater

Kulissen Theater

Kulissen Theater