Verkehrstheater

Auch in diesem Jahr durften sich unsere Grundschüler sowie die Vorschulkinder an einem neuen Stück des Verkehrstheaters der Münchner Polizei erfreuen. Die vier Polizeibeamten schafften es mit ihrem bewährten Handpuppenspiel – gepaart mit dem Agieren echter Polizisten und viel fetziger Musik- die Kinder von der ersten Minute an mit witzigen und spannenden Geschichten rund um den Ritter Rostig und den Drachen Schmauch zu begeistern.

Ziel war es wie immer, die ernsthafte Thematik der Verkehrserziehung mit Spaß zu vermitteln, so dass sie bei den Kindern besser im Gedächtnis haften bleibt.

Besonderes Augenmerk wurde in diesem Jahr auf die Themen „Toter Winkel“ und „Sicherheit im Verkehr“ gelegt. Dass Handys und Kopfhörer in Straßenverkehr nicht benutzt werden dürfen, weil sie vom Geschehen auf der Straße ablenken, wussten schon die Erstklässler. Die Viertklässler glänzten mit ihrem Wissen, wie man einen Notruf bei der Polizei absetzt und welche Informationen dabei gegeben werden sollen (Wer?, Wo?, Was?, Wann?, Warten, ob noch Fragen kommen!). Außerdem machten die Polizisten deutlich: Wenn man jemandem in einer Notsituation unterstützt und Hilfe holt, ist das kein „Petzen“.

Die Polizisten sorgten -wie immer- für beste Stimmung bei dieser lehrreichen und sehr unterhaltsamen Aufführung. Wir bedanken uns herzlich bei dem netten Team der Verkehrspuppenbühne und warten mit Vorfreude auf den Besuch im nächsten Schuljahr.

X

Wir verwenden nur technische Cookies, deshalb sind die Cookie-Einstellungen auf dieser Website auf “Cookies zulassen” eingestellt. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen