Theater „Wi Wo Wa Wunderbuch“

Theater „Wi Wo Wa Wunderbuch“

Ein Theater der besonderen Art konnten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Hochbrück am 13. Juni 2018 bestaunen.
Frau Nater aus der Stadtbücherei organisierte die Aufführung von „Wi Wo Wa Wunderbuch“ – einem Theaterstück ohne viele Worte.

Emma hat schon alle Spiele auf ihrem Tablet gespielt. Plötzlich ertönen aus dem Gerät komische Geräusche und es funktioniert nicht mehr. Auch das noch! Das Mädchen macht sich auf die Suche nach einer anderen Beschäftigung, aber sie findet zunächst nichts Spannendes in ihrer Spielkiste. Doch auf einmal wird eines ihrer Bücher lebendig und beginnt zu sprechen – das „Wi Wo Wa Wunderbuch“. Emma steigt in das Buch und begibt sich damit auf eine aufregende Reise!

Die Schülerinnen und Schüler begleiteten Emma auf dieser Reise und erlebten zusammen mit ihr auf jeder Buchseite etwas Neues und Verrücktes. Sie kamen in eine Welt, in der man mit einem Geigenbogen auf Haarzöpfen Musik erzeugen kann und Luftballons auf ungewöhnliche Art und Weise hin- und her fliegen. Außerdem landeten die Kinder mit Emma im großen Ozean und bewegten sich dort in Form von verschiedenen Meerestieren hindurch.

Das Theaterstück bezog das Publikum immer wieder mit ein und sorgte damit für gute Stimmung sowie eine Menge Gelächter. Auch die Lehrer wurden nicht verschont und mussten sich aktiv beteiligen. Als lustig gackerndes Huhn machte sich Emma beispielsweise auf die Suche nach einem verlorenen Hühnerei und wurde letztlich bei den Lehrern fündig. Auch zu einem kleinen Tänzchen animierte Emma sowohl die Schüler als auch das Lehrpersonal.

Vielen Dank an Frau Nater, die dieses tolle Theaterstück zu uns an die Grundschule Hochbrück gebracht hat!