Die 3. Klasse besucht das Bezirksmuseum in Dachau

Im Bezirksmuseum Dachau wurde die 3. Klasse von Frau Weißmüller empfangen. Bei einem Rundgang konnten die Schüler erfahren, wie das Leben der bäuerlichen Bevölkerung früher ablief. Frau Weißmüller erklärte die mühsame Art auf einer offenen Feuerstelle zu kochen und zeigte den Schülern im Anschluss, welch tolle Erfindung damals ein Herd war, den man mit Holz heizen konnte. Beim Blick in eine alte Vorratskammer wurde schnell klar, dass sämtliche Lebensmittel als Schutz vor hungrigen Mäusen weit vom Boden entfernt aufbewahrt werden mussten. Danach ging es in die gute Stube mit Kachelofen, Herrgottswickel und der Unruh, die vor bösen Geistern warnte. Besonders interessant fanden die Schüler das mit Stroh ausgefüllte Bett, das vielen als unbequem und zu hart erschien. Gut gefiel den Kindern auch der Aussteuer- und Hochzeitswagen, auf dem sogar ein Ehebett transportiert wurde.
Nach der Führung wurde noch auf alte Art und Weise miteinander Butter hergestellt. Die anstrengende und schweißtreibende Arbeit des Butterrührens wurde mit frischen Butterbroten belohnt. Ein einzigartiger Leckerbissen!

 

 

 

X

Wir verwenden nur technische Cookies, deshalb sind die Cookie-Einstellungen auf dieser Website auf “Cookies zulassen” eingestellt. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen