1. Schulversammlung

Nach einer herzlichen Begrüßung der Kinder durch die Rektorin beginnt Frau Feirer die erste Schulversammlung mit einer kurzen Vorstellung des Lehrerkollegiums, der Hausmeisterin und der Jugendsozialarbeiterin. Auch dieses Jahr dürfen wieder neue Kolleginnen im Schulteam begrüßt werden.
Frau Feirer berichtet den Kindern weiter, dass momentan 73 Kinder unsere Schule besuchen.
Im Anschluss daran stellen die Viertklässler unser Schulmaskottchen, die Giraffe „Gunde“, vor und führen aus, wofür die Gunde steht. Gunde ist ein Symbol für den richtigen Umgang miteinander an unserer Schule. Die vierte Klasse zählt auf, was die Schulfamilie darunter versteht. Jeder – ob Groß oder Klein – bemüht sich:

  • höflich zu sein.
  • zu grüßen.
  • „bitte“ und „danke“ zu sagen.
  • ein großes Herz für andere zu haben.
  • hilfsbereit zu sein.
  • zu trösten, wenn es notwendig sein sollte.
  • sich gegenseitig zu helfen und zu unterstützen.
  • Kranken die Hausaufgaben zu bringen.
  • Rücksicht zu nehmen.

Die Erstklässler erfahren, dass Freitag unser „Gundetag“ ist. Immer freitags tragen die Schüler und Lehrer ihr Schulshirt oder ein blaues Oberteil, um sich die Gunde und die damit verbundenen Vorsätze ins Gedächtnis zu rufen. Es besteht die Möglichkeit, sich ein Schulshirt über die jeweiligen Klassenleitungen zu bestellen.
Besonders erfreulich ist es, dass sich wieder zahlreiche Schüler bereit erklärt haben, als Tutoren unsere Erstklässler beim Start ins Schulleben zu unterstützen.
Die Leseförderung hat in der Grundschule Hochbrück einen sehr hohen Stellenwert. Maßnahmen wie das Durchführen von Lesefitnesschecks, die Schulbücherei, das Leseprogramm „Antolin“, das „Buch unter der Bank“ und die „Leseschiene“ sollen die Leseförderung garantieren. Die Lehrerinnen erläutern die einzelnen Punkte nochmals kurz.
Auch dieses Jahr nimmt die Schule wiederholt an der beliebten Aktion „Löwenzahn“ zur Zahngesundheit teil. Des weiteren weist Frau Feirer darauf hin, wie wichtig Bewegung für uns ist. Sie erinnert die Schüler daran, dass diese bitte nicht mit dem Auto zur Schule gebracht werden sollen. Außerdem teilt sie mit, dass in diesem Schuljahr wieder dienstags die Pausenspiele unter der Leitung von Frau Heckmair stattfinden werden. Darüber hinaus verfügt jede Klasse über Pausenkisten, die eine Vielzahl von möglichen Pausenspielen bereit halten. Auch neben der Tür zum Pausenhof gibt es Angebote wie Stelzen und Diabolos, die eine vergnügliche Pause garantieren. Abschließend wird gemeinschaftlich das Gundelied gesungen und Frau Pelger teilt die Kinder der zweiten und dritten Klasse ihrer jeweiligen Leseschienengruppe zu.

 

X

Wir verwenden nur technische Cookies, deshalb sind die Cookie-Einstellungen auf dieser Website auf “Cookies zulassen” eingestellt. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen