Kinderyoga – 1. und 2. Klasse

Stacks Image 7
Im Rahmen der Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit bekommen die Kinder der ersten und zweiten Klasse eine kleine Einführung in einige Yoga-Übungsbeispiele, die der Bewegungsförderung dienen sollen.
Die Kinder zeigen sich durchweg offen und interessiert für diese Art der Körperübungen und haben meistens sogar schon eine gewisse Vorstellung davon, was „Yoga“ eigentlich ist.
Damit es aber möglichst allen Kindern gelingt, sich auf die Übungen einzulassen, werden die einzelnen Beispiele von den Lehrerinnen Frau Pelger und Frau Unglaub in kurze Tiergeschichten verpackt. Außerdem wird der Raum etwas abgedunkelt, begleitende Musik gespielt und sogar ein angenehmer Raumduft versprüht. Die Schüler sind nun für das Experiment „Kinderyoga“ bereit und probieren nach einer Anfangsentspannung einige bekannte Yogaübungen unter Anleitung der Lehrerinnen aus. Angefangen von der „Sonne“, über die „Katze“ und den „Hund“, sowie der „Brücke“, bis hin zum allseits bekannten „Baum“ absolvieren die Kinder mit viel Freude diese Basisübungen. Beim reflektierenden Gespräch danach erklären die Schüler, dass sie viel Spaß hatten. Einige resümieren aber auch, dass Yoga „richtig anstrengend“ sei.